Aktuell - Gertruds Kräutergarten

Aktuell


Juli


Wegwarte
Die Wegwarte gleicht im ersten Moment einem sogenannten Unkraut. Besucht man sie jedoch bis zur Mittagszeit, so zeigen sich die herrlichen blauen Blüten. Die Wegwarte ist eine alte Heilpflanze, aus deren gerösteter Wurzel früher und heute wieder ein Kaffee gekocht werden kann und gleichzeitig nimmt man heilende Wirkungen zu sich.


Spitzwegerich
Der Spitzwegerich zeigt sich mit seinen langen schmalen Blättern und im Juli mit seinen sehr langen Blütenstängeln. Er kann einerseits gut bei Erkältungen eingesetzt werden, andererseits hilft er wunderbar bei Insektenstichen.


Gelber Steinklee
Der gelbe Steinklee zeigt sich im Juli mit seiner stattlichen Größe von bis zu 1 m nicht mehr so häufig. Das in ihm enthaltene Cumarin erweitert die Blutgefäße und verbessert die Durchblutung. Die Teeanwendung unterstützt die Lymphe.


Virginisches Helmkraut
Diese Pflanze ist ein herrliches Nervenmittel. Sollte sich mal wieder Gedankensalat im Kopf abspielen, so ist dies die richtige Pflanze, um dieses Karussel zur Ruhe kommen zu lassen.


Engelwurz
Engelwurz oder auch Angelika genannt ist eine heimische Waldpflanze. Sie hilft uns, schweres Essen besser zu verdauen und auch in Grippezeiten dient sie uns als zuverlässiger Begleiter. Kräuterpfarrer Künzle hat seine Patienten damit erfolgreich gegen die spanische Grippe behandelt.


Mädesüß
Das Mädesüß ist ein vielseitiges Kraut. Es ist gut geeignet als Blutreinigungstee und vor allem bei Kopfschmerzen. Aus ihm wurde das Aspirin entwickelt.


Johanniskraut
Der Duft des Johanniskrautes zieht die Bienen magisch an. Wir können es als Nervenmittel in Form von Tee oder Öl einsetzen.


Blutweiderich
Der Blutweiderich kommt nicht mehr so häufig vor. Er ist ein altes Kraut, das in der Volksheilkunde häufig angewendet wurde. Vor allem seine zusammenziehende und antibakterielle Wirkung galt als wesentlich bei der Nutzung.


Ringelblume
Die leuchtende Kraft der Ringelblume begleitet uns den ganzen Sommer über und erinnert uns gerne daran, sie als Tee oder im Salat zu verwenden. Sie ist sehr heilsam für die Haut.


Nachtkerze
Bei einem Abendspaziergang erfreut sie uns mit ihrem lieblichen Duft und ihrem satten, gelben Leuchten an Wegrändern. Ihr Einsatzgebiet ist die Haut.


Odermenning
Der Odermenning wurde auch als König aller Heilkräuter bezeichnet. Er ist aber auch wirklich vielfältig einsetzbar. Vor allem dient er auch als Gurgelmittel für Sänger.


Heilziest
Der Heilziest ist eine ideale Pflanze, wenn man sich mal wieder überarbeitet hat und die Nerven Erholung benötigen.